Home

Jesus Christus spricht: „Ich lebe und ihr sollt auch leben“

(Johannes 14, 19)- hier seitdem 10 Mai 2016 auf  einhausfuerklaus.de auch zu finden.

Losungstext:  Joh 16: 16 -22 [Luther 1912] 16 Über ein kleines, so werdet ihr mich nicht sehen; und aber über ein kleines, so werdet ihr mich sehen, denn ich gehe zum Vater. 17 Da sprachen etliche unter seinen Jüngern untereinander: Was ist das, was er sagt zu uns: Über ein kleines, so werdet ihr mich nicht sehen; und aber über ein kleines, so werdet ihr mich sehen, und: Ich gehe zum Vater? 18 Da sprachen sie: Was ist das, was er sagt: Über ein kleines? Wir wissen nicht, was er redet. 19 Da merkte Jesus, dass sie ihn fragen wollten, und sprach zu ihnen: Davon fragt ihr untereinander, dass ich gesagt habe: Über ein kleines, so werdet ihr mich nicht sehen; und aber über ein kleines, so werdet ihr mich sehen. 20 Wahrlich, wahrlich ich sage euch: Ihr werdet weinen und heulen, aber die Welt wird sich freuen; ihr werdet traurig sein; doch eure Traurigkeit soll in Freude verkehrt werden. 21 Ein Weib, wenn sie gebiert, so hat sie Traurigkeit; denn ihre Stunde ist gekommen. Wenn sie aber das Kind geboren hat, denkt sie nicht mehr an die Angst um der Freude willen, dass der Mensch zur Welt geboren ist. 22 Und ihr habt auch nun Traurigkeit; aber ich will euch wiedersehen, und euer Herz soll sich freuen, und eure Freude soll niemand von euch nehmen.

Christus ist auferstanden!

Wer Jesus Christus hat, hat das Leben


 Gott sei Dank Jesus Christus lebt und uns auch heute sagt: Den Frieden lasse ich euch, meinen Frieden gebe ich euch. Nicht gebe ich euch, wie die Welt gibt. Euer Herz erschrecke nicht und fürchte sich nicht. (Joh 14:27 [Luther 1912])…

Heute 24.9.22. Heute eine Predigt über Angst. Gottes Furcht oder Angst von der Menschen… An Beispiel eines Königs- aus seinen Fehlern lernen. Er tat, was dem Herrn nicht gefiel. Menschenfurcht ein schlechter Ratgeber, der fast immer zu den unheilvollen Kompromissen führt. Auch in den letzten 2,5 Jahren haben wir gesehen, welche Schäden die Menschenfurcht in uns angerichtet hat. Unter anderem viele Entscheidungen getroffen, die unserem Gott gar nicht gefielen. Für manche war ja nichts anderes als ein Geschäftsmodell ein Geschäft mit der Angst der Menschen. Liebe Geschwister, in dieser Zeit ist Gottes Rat gefragter denn je. Als Gläubiger Christ muss man Gott mehr gehorchen als den Menschen, wie in Apostelgeschichte geschrieben steht. Diejenigen, die auf den Herrn Jesus Christus in den letzten 2,5 Jahren vertraut haben, mussten nicht mehr seinen/ihren  Arzt und seine/ihre  Apotheke um Rat fragen, ob er/sie unter Korona die richtige Entscheidungen getroffen hat oder nicht. Jesus allein genügt, ja. Auf dem Bild nach oben klicken, um die heutige Predigt zuzuhören. Jesus spricht: „Solches habe ich mit euch geredet, dass ihr in mir Frieden habet. In der Welt habt ihr Angst; aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden.“ (Joh 16:33 [Luther 1912]).


Read more


 Apg 8:37 [Luther 1912 oder Scofield 1967 ]

Philippus aber sprach: Glaubst du von ganzem Herzen, so mag’s wohl sein. Er antwortete und sprach: ich glaube, dass Jesus Christus Gottes Sohn ist.

Platz reserviert für das Ende…